Einfamilienhaus planen und bauen

Ein Einfamilienhaus bietet die besten Möglichkeiten, individuelle Planung nach den Wünschen der Bauherren in überzeugende Grundrisse einfließen zu lassen. Wir erstellen mit langjähriger Erfahrung detaillierte Grundrisse, die genau auf die Ansprüche unserer Bauherren und die Eigenschaften des Baugrundstücks zugeschnitten sind. Wenn Sie mit uns ein Einfamilienhaus bauen, bekommen SIe die Kostenplanung und die Bauablaufplanung immer aktualisiert dazu.

Einfamilienhaus frei planen, Baukosten einhalten und entspannt bauen

Jedes Einfamilienhaus planen wir bis exklusiv für jeden unserer Bauherren. Schubladenentwürfe oder vorgegebene Grundrisse gibt es bei uns nicht! Ein Haus planen wir so, dass die Räume optimal zugeordnet und für die Familie passend zugeschnitten sind. Die Belichtung jedes Raumes stimmt ebenso wie der freie Ausblick in die Umgebung. Passend zur Kostenplanung entwerfen wir Ihr individuelles Einfamilienhaus. Und unsere Bauleitung sorgt dafür, dass keine kostspieligen Baufehler entstehen, die für jahrelangen Ärger sorgen. Mit unserer Bauplanung können Sie zu den ermittelten Kosten ein frei geplantes Haus bauen.

Ideen und Tipps für den Einfamilienhaus - Neubau

Was gibt es bei der Planung Ihres neuen Einfamilienhauses zu beachten:

Neben unzähligen Bauvorschriften und Regelungen des Nachbarrechts sind viele individuelle Vorgaben bei der Planung zu berücksichtigen. Dazu zählen die Ansprüche an barrierefreies Wohnen, an maximal mögliche Glasflächen in der Fassade und im Dach und an ökologisches Bauen.

Unsere Hausplanung berücksichtigt all dies in modernen, offenen Grundrissen und überzeugenden Ideen für ein individuelles Einfamilienhaus.

Was bestimmt den Preis für ein neues, frei geplantes Haus:

Das Baugrundstück besitzt neben dem eigentlichen Kaufpreis viele Faktoren, die Einfluss auf die Baukosten haben. Hanglage, Zuschnitt, bebaubare Fläche, schützenswerter Baumbestand etc. können die Kosten für das neue Einfamilienhaus nicht unerheblich beeinflussen.

Die Bauweise hat immer auch Auswirkungen auf die Baukosten. Dazu zählen neben der Dachform und der Dachdeckung die geplanten Baustoffe, die Unterkellerung, der Innenausbau, eine intelligente Elektroinstallation, ökologische Heizsysteme und ein minimaler Energiebedarf des gesamten Hauses.

Die ausführenden Handwerksbetriebe kalkulieren individuell ihre Preise. Wir erstellen umfangreiche Leistungsverzeichnisse, wodurch die Angebote vergleichbar sind und nach individuellen Vorgaben ausgewählt werden können. Nicht selten ist ein vermeintlich billiges Angebot am Ende das teuerste, weil Änderungen und Umbestellungen während des Bauens mit gewaltigen Aufschlägen berechnet werden. Wir beraten jeden unserer Bauherren mit jahrzehntelanger Bauerfahrung.

Bauen zum Festpreis ist möglich, aber nur zu empfehlen, wenn wirklich jedes Detail vor Baubeginn schriftlich festgehalten wird. Das betrifft alle Baustoffe, die Fensterqualität, den gesamten Innenausbau mit allen Installationen etc. bis hin zu einzelnen Steckdosen und Schalldämmeigenschaften von Türen, Wänden und Fußböden.

Besser ist es, in den Leistungsverzeichnissen Einzelpreise für die geplanten Arbeiten und Materialien zu vereinbaren. So werden Mehr- oder Minderleistungen und Änderungen in der Ausstattung und Installation transparent und können in der Baukostenkalkulation sofort berücksichtigt werden.

Wie lange dauert es, bis es mit dem Bau Ihres neuen Einfamilienhauses losgehen kann:

Die eigentliche Planungsphase bis zum Einreichen des Bauantrags dauert meist nur wenige Wochen. Bis zur Erteilung der Baugenehmigung kann es dann allerdings einige Monate bis hin zu einem halben Jahr dauern. Das hängt davon ab, in welcher Gemeinde das Baugrundstück liegt und wieviele Ämter beteiligt werden müssen.

Anders sieht es aus, wenn in neu ausgewiesenen Baugebieten die festgesetzte Bauweise innerhalb der eingezeichneten Baugrenzen in der Bauplanung übernommen wird. Hier kann meist nach ca. 14 Tagen mit dem Bau des neuen Einfamilienhauses begonnen werden.

Liegt ein Baugrundstück im Außenbereich oder sogar in Schutzgebieten, kann es auch bis zu einem Jahr dauern, bis die Baugenehmigung erteilt wird.

Ein einfamilienhaus als Massivhaus oder Holzhaus planen

In einem Holzhaus wohnt man warm und behaglich, ist umgeben von natürlichen Baustoffen. Da diese auch noch nachwachsen, ist der Bau eines Einfamilienhauses aus Holz ökologisch sehr sinnvoll. Weitere Vorteile sind schnelles Aufheizen der Räume und kurze Bauzeit.

Ein Massivhaus vermittelt zunächst das Gefühl, etwas dauerhaftes zu bauen, das auch in 100 Jahren noch steht. Objektiv betrachtet stimmt das nur bedingt, denn auch Holzhäuser können viele 100 Jahre alt werden und in Erdbebengebieten sind Massivhäuser nicht unbedingt im Vorteil.

Außerdem dauert der Bau eines Einfamilienhauses aus Stein oder Beton erheblich länger und wird daher auch teurer. Deutliche Vorteile bietet das Massivhaus hingegen beim Brandschutz und Schallschutz.

Was liegt also näher, als beide Bauweisen miteinander zu vereinen?

Wir planen Einfamilienhäuser aus Holz und Ziegeln oder Beton, viele Häuser sind so in den vergangenen 30 Jahren nach unserer Planung gebaut worden und haben ausnahmslos sehr zufriedene Bewohner!

Sind zu Nachbargebäuden besondere Brandschutzmaßnahmen erforderlich oder muss man an viel befahrenen Straßen den Schallschutz verbessern, planen wir diese Bereiche mit massiven Bauteilen. Alles andere kann aber bedenkenlos in Holzbauweise ausgeführt werden, damit die gewünschte Behaglichkeit und Naturnähe erreicht wird.

Ingenieurbüro Dipl. Ing. Günter H. Müller, VDA