· 

Die richtigen Baustoffe für die Altbausanierung

Auf der Themen- Website  zu Sanierung und Denkmalschutz  hat Günter H. Müller interessante und hilfreiche Informationen und Empfehlungen zu bestimmten Themen und Fragestellungen rund um die Altbausanierung zusammengestellt. Hier geht es u. a. um die Fragen:

- welche Dämmung ist für ein altes Haus am besten geeignet,

- welcher Mörtel erfüllt alle Anforderungen an ein optimal erstelltes Natursteinmauerwerk,

- welche Dachpfanne ist für ein denkmalgeschütztes Gebäude zu empfehlen?

Dieses Forum zur Altbausanierung wird laufend ergänzt - es lohnt sich, hier öfter mal reinzuschauen, wenn die Sanierung von Altbau oder Baudenkmal ansteht!

Innendämmung für historische, denkmalgeschützte Fassaden

Die energetische Sanierung ist ein heikles Thema bei denkmalgeschützten Häusern. Darf die Fassade nicht verändert werden, muss die Außenwand innen gedämmt werden. Dafür gibt es zahlreiche Dämmstoffe, die von den Herstellern angeboten werden. Welche Methode der Wanddämmung ist aber praxiserprobt und kann ohne Bedenken empfohlen werden? Ich vertraue seit vielen Jahren einem Spezialputz mit hervorragenden Eigenschaften im Hinblick auf Dämmeigenschaften, Verarbeitung und bauphysikalisches Verhalten: Klimasan.

Dieser Dämmputz wird von den bayerischen Denkmalbehörden seit vielen Jahren für die Sanierung von Schlössern empfohlen und besitzt so viele Vorteile gegenüber anderen Dämmstoffen, dass ich - wenn nicht eine höhere Dämmwirkung erzielt werden muss - nur noch Klimasan- Perlite einsetze. Denn dieses rein mineralische Material aus vulkanischem Gestein ist diffusionsoffen, auf Holzbalken ebenso wie auf jedem Stein anzuwenden, absolut schimmelresistent und bis zu einer Stärke von 10 cm (dann in drei Arbeitsgängen) gut aufzutragen. Die Arbeiten können von erfahrenen Maurern oder Putzern ausgeführt werden, es ist nur eine kurze Einweisung in das Materialverhalten vor Arbeitsbeginn empfehlenswert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ingenieurbüro Dipl. Ing. Günter H. Müller, VDA